ADC Kampagne 2016

Kunde: Art Directors Club für Deutschland e.V. | Agentur: Grabarz & Partner

Der Art Directors Club für Deutschland plante seine Kampagne für das Festival im Jahr 2016, das ganz im Zeichen des Content stehen sollte. Wie aber bewirbt man solch ein bedeutendes Thema? Die guten Kolleginnen und Kollegen von Grabarz & Partner hatten bereits einen Vollangriff auf die Werberbranche geplant und wer konnte diesen Krieg besser anführen als the one and only king of content himself: Die Katze. 
 
Als ich Anfang 2016 zum Team dazu stieß war die Kampagne schon in den letzten Vorbereitungen und das Festival stand vor der Tür. Neben ein paar Gestaltungen, die ich noch übernahm, kam uns die Idee, dass das ganze Festival eigentlich live begleitet werden müsste von der Katze. Und welches Medium wäre damit näher am Puls als Snapchat, das auch unter Werbern immer mehr Aufmerksamkeit bekam? Somit war die Snapchat-Katze geboren und pöbelte live auf dem Festival was das Zeug hielt.

Die Möglichkeit, über den eigenen Erfahrungsschatz hinaus Dinge auszuprobieren rechne ich der ganzen Kampagne und wie ich dort eingesponnen war immer noch hoch an. Letztendlich wurde das Ganze auch beim ADC prämiert, was ich dem ganzen Ergebnis letztendlich auch nur gegönnt habe.